Leipzig, Juni 2008

Zuschauerbrief an die Oper Leipzig

Ein dreifaches "Bravo" dem Salonorchester der Musikalischen Komödie Leipzig im Rahmen des Leipziger Musiksommers 2008

Es war eine gute Entscheidung, das "Johann Strauß Konzert" des Salonorchesters der MuKo am 07.07.08 auf Grund der schlechten Wetterlage vom Bachdenkmal in das Bauwenshaus am Burgplatz zu verlegen. Denn die Akustik an diesem Ort war erstklassig und vor allen Wetterkapriolen sicher. Das Orchester unter der Leitung seines agilen und virtuosen Maestro Leonhard Cernetzki bot in gewohnter Präzision und Spielfreude einen "Johann Strauß Abend" vom feinsten.

Daran hatten die Gesangssolisten Jana Hruby und Radoslaw Rydleswski wesentlichen Anteil, indem sie mit ihren exzellenten Stimmvermögen und ihrer Bühnenpräsenz den Walzermelodien die entsprechende Wirkung verliehen.

Als großer Freund der Leipziger MuKo muß man zu der Einschätzung kommen, daß dieses Paar (Hruby/Rydlewski) seit dem Traumpaar der 50-er bis 70-er Jahre - Gudrun und Achim Wichert - wieder "Erste Sahne" für die Leipziger Operette ist.

Das zahlreiche Konzertpublikum zollte für dieses außergewöhnliche Kulturereignis - niveauvoll moderiert von Peter Zimmer - großen Applaus und viele Bravorufe. Das Orchester ließ sich deshalb noch zwei Zugaben entlocken.

Für den wunderschönen Abend nochmals an alle Mitwirkenden ein großes Dankeschön und für die Zukunft ein herzliches "toi toi toi"!

Im Namen aller Musikfreunde
Wolfgang Motz

-------------------------------------------